Kinesiologie und Physioenergetik

Kinesiologie baut auf einer ganzheitlich orientierten Denkweise auf, die Körper, Geist und Seele als Einheit und Gesundheit als optimale energetische Zirkulation sieht.

Über die Muskulatur wird mit dem Unterbewusstsein kommuniziert. Ein Muskel wird einem gezielten Stress ausgesetzt. Nach dessen Absetzen wird der Muskel für einen kurzen Moment ausschließlich von unserem autonomen, d. h. unbewussten Nervensystem gesteuert.

 

Mithilfe dieses Muskeltests könne Wechselwirkungen erkannt und eine Therapie zur Anregung der Selbstheilungskräfte ausgewählt werden.

Eine spezielle Form ist die Physioenergetik, bei der mit allen Mechanismen des Körpers (Muskeln, Nerven, Lymphe, Emotionen, etc. und deren Zusammenspiel) gearbeitet wird.

Mithilfe des Armlängenreflexes nach Van Assche werden energetische Ungleichgewichte festgestellt. Gleichzeitig wird die Therapie ausgetestet, die es dem System ermöglicht, seine Selbstheilungskräfte wieder voll zu aktivieren.

 

Die Behandlung dauert ca. eine Stunde, ist nicht schmerzhaft und hat keine Nebenwirkungen.
Diese Leistung wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Behandelnde Ärzte